Flashback: “Der Mann, der vom Himmel fiel” feiert Premiere

-

Flashback: “Der Mann, der vom Himmel fiel” feiert Premiere

- Advertisment -

Am 18. März 1976 feierte der Film “Der Mann, der vom Himmel fiel” Premiere in London. Der sozialkritische Sci-Fi-Streifen basierte auf Walter Tevis Roman “The Man Who Fell To The Earth” von 1963 und erzählt die Geschichte eines Außerirdischen, der die menschliche Gestalt von Thomas Jerome Newton annimmt und auf die Erde kommt, um dort Wasser für seinen Wüstenplaneten zu suchen.

Besagter Außerirdische wurde von niemand Geringerem als David Bowie verkörpert. Regisseur Nicolas Roeg hatte den extraterrestrischen Ausnahmekünstler für die Rolle ausgesucht. Bis heute hat der Film Kultustatus inne.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Jimi Hendrix mit ›Dolly Dagger‹

Wie der berühmteste Uhrturm in London und Jimis Hauptgroupie seinen letzten großen Song inspirierten. Frühmorgens an einem Tag im August...

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...
- Werbung -

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Egal, ob vielleicht ein neuer „The Munsters“-Soundtrack von Sloper rausspringt oder Melissa Etheridge Songs aus der Schublade kramt, die...

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz so einfach hat es sich Melissa Etheridge nicht gemacht. Schon...

Pflichtlektüre

Review: Various Artists – MOORE BLUES FOR GARY – A TRIBUTE TO GARY MOORE

Ehrenwerte Hommage, aber kein Ersatz für Moores Originale. Mehr als...

Thin Lizzy – Chinatown

Die Übergangsphase von den Siebzigern zu den Achtzigern war...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen