Review: Mighty Oaks – MEXICO

-

Review: Mighty Oaks – MEXICO

- Advertisment -

MEXICO ist im Country weit mehr als nur ein Staat, südlich von Texas. Es ist: ein Sehnsuchtsort. Eine Metapher für lässiges, sonniges, sorgenfreies Leben, für süßes Nichtstun, für Chillen am Strand. In unzähligen Country-Songs wurde das schon thematisiert (man nehme nur Tim McGraws’ grandioses ›That’s Why God Made Mexico‹). Dass die südamerikanische Region aber auch in Berlin einen gewissen Sog entfaltet, zeigen jetzt der Berliner Multi-Kulti-Act Mighty Oaks. Der singende Amerikaner Ian Hooper und seine Mitstreiter aus Italien und England machen bereits seit über zehn Jahren gemeinsame Folk- und Americana-Sache, Charterfolge inklusive.

Auf MEXICO servieren die drei erneut einen bekömmlichen Cocktail aus verträumten Melodien, ätherischen Klängen, aus Folk, Folk-Rock und so mancher 60ies-Beat-Reminiszenz. Manchmal ein bisschen glatt, aber ideal geeignet für eine mentale Lockdown-Reise nach Acapulco.

Mighty Oaks, MEXICO, HOWL RECORDS/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Thunder mit ›Dirty Love‹

Luke Morley wird heute 61! Seine größten Erfolge feiert der Gitarrist und Songwriter seit jeher mit Thunder. Wir springen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Die ganze erstaunliche Geschichte von Rush

Hier jetzt "Rush - Das Sonderheft" bestellen. Im Jahr 1968 fanden drei Männer namens Geddy Lee, Alex Lifeson und John...

Werkschau: Paul McCartney

Man vergisst leicht, dass Macca mehr im Lebenslauf stehen hat als die Fab Four und ›Frog Chorus‹. Daher zur...

Videopremiere: Timechild mit ›This Too Will Pass‹

Die dänische Heavy Rock Band veröffentlicht im Oktober ihr erstes Album. Eine Kostprobe gibt es jetzt schon. Aufgenommen wurde der...
- Werbung -

Helloween – HELLOWEEN

In Harmonie vereint Lange Zeit schien eine Reunion der alten Helloween nicht vorstellbar. Doch die Zeit heilte alte Wunden. Der...

Mötley Crüe: Neue Autobiographie von Nikki Sixx

Sein kommentiertes Tagebuch „The Heroine Diaries“ beschrieb seine Heroinabhängigkeit in den 80ern. Jetzt legt Sixx ein neues Werk nach. Am...

Pflichtlektüre

Review: Anderson Ponty Band – BETTER LATE THAN NEVER

Ehemaliger Yes-Sänger und berühmter Jazz/Fusion-Geiger machen gemeinsame Sache. Zunächst weiß...

Review: Mike Tramp – EVERYTHING IS ALRIGHT

Das Compilationalbum zum Eurovision Song Contest Passend zur Ausstrahlung des...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen